das Kabel unter die Lupe genommen

 

 

Bei der Herstellung unserer recable legen wir großen Wert auf ökologische Kriterien. Wir möchten euch so transparent wie möglich darüber informieren, wie unsere Kabel aufgebaut sind. Bei der Kabelherstellung gibt es noch lange nicht genug nachhaltige Ansätze. Gerade das motiviert uns, dieses Thema neu zu durchdenken, damit grünere Standards langfristig in den Köpfen der Menschen und der Elektronikproduktion etabliert werden können.

Eine wichtige Frage, die uns umtreibt: Ist recable vegan? In keinem der Einzelteile, aus denen wir recable bauen, sollten tierische Produkte verarbeitet werden (auch nicht in der Verpackung). recable wird nicht an Tieren getestet.
Dennoch gibt es ein großes und ein kleines Aber:

  1. Zunächst das große Aber: Ein Lieferant unseres Kabelherstellers verarbeitet Stearate als Additive, die aus pflanzlichen oder tierischen Fetten gewonnen werden können. Die Aussage des Lieferanten dazu ist, dass wiederum seine Lieferanten die Stearate gemäß europäischen Richtlinien/Verordnungen herstellen.
  2. Das kleinere Aber liegt in RoHS (EU-Richtlinie 2011/65/EU ) begründet. Danach dürfen bestimmte giftige Stoffe nicht mehr in Elektronik verbaut werden. Dazu zählen z.B. Schwermetalle oder bestimmte Weichmacher. Ob ein Stoff giftig ist oder nicht, wird über Tests herausgefunden. Auch die Stoffe, die RoHS betreffen, sind vor langer Zeit einmal getestet worden – mit großer Wahrscheinlichkeit an Tieren. Kann ein Tierversuch verjähren?

Was denkst Du dazu? Schreib uns gerne deine Meinung!

rethink: recable ist von Grund auf nachhaltig gedacht.
recycle: recable ist reparierbar und zu 90 % recycelbar.
reduce: recable verwendet ein Kabel ohne Schadstoffe und recyceltes Lötzinn ohne Blei.
realize: recable enthält 40 - 50% recyceltes Kupfer.
respect: recable wird in Deutschland hergestellt.
remain: recable ist ein Kabel, bei dem Du auf nichts verzichten musst.
relax: recable verheddert nicht – Biegeradius 3 cm.



RECABLE IST HALTBAR.

Im Knicktest hält unser recable mehr als 15.000 Knicks in beide Richtungen aus. Für ein consumer USB Kabel ist dies ein sehr guter Wert.

Sollte recable doch einmal Kabelbruch erleiden, ist das USB Ladekabel reparierbar. Denn recable ist nicht vergossen oder verklebt.


ES LOHNT SICH, EINEN GENAUEREN BLICK AUF DIE MATERIALIEN UNSERER RECABLE ZU WERFEN.

 

recable nachhaltig fair transparent handgemacht ökologisch

das Kabel

Alles steht und fällt mit dem Kabel als Ausgangsmaterial. recable basiert auf einem Kabel, das in den USA fair hergestellt wird, 100 % recycelbar ist und ohne Halogene, Schwermetalle und Weichmacher auskommt.

   

recable nachhaltig fair transparent handgemacht ökologisch

das Lötzinn

Bei uns kommt nur Lötzinn von FairLötet an die Kontakte, bleifrei und konfliktfrei. Wir verwenden auch Stecker, die an das Kabel gekrimpt werden, somit entfällt das energieaufwendige Löten für die Kabel mit Micro-USB Anschluss komplett.  

 

recable nachhaltig fair transparent handgemacht ökologisch

der Mantel

 Strapazierfähig wird recable durch einen UV-beständigen Mantel aus recycelbarem PET, hergestellt in Deutschland. Wenn Du es ökologischer möchtest, kannst Du dir Mäntel aus Naturfasern aussuchen: Flachs, Baumwolle oder Basalt.


die Entstehung eines recable

Um wichtige Lernprozesse zu durchleben und damit wir unsere Kabel ständig verbessern können, liegt die Herstellung komplett bei uns. Durch On-Demand-Fertigung vermeiden wir viel Müll – es wird nur produziert, was nachgefragt wird. Die Produktion in Deutschland sorgt für reduzierten CO2-Ausstoß durch kurze Lieferwege und beinhaltet die Einhaltung von Umwelt- und Entsorgungsgesetzen.