Kubaflamingo

Eigentlich brütet der Kubaflamingo an den Küsten der Karibik und auf Galapagos. Aber 1994 tauchten Kubaflamingos auch im Zwillbrocker Venn in Nordrhein Westfalen auf. Das Zwillbrocker Venn ist ein Wald-, Moor-, Feuchtwiesen- und Gewässergebiet, in dem die Flamingos ausreichend Plankton finden. Seit den späten 80er Jahren ist dort eine Population von 20 bis 40 Vögeln ansässig. Grund genug dem Vogel ein recable zu widmen.